Beherzt leben

12,00  incl. Mwst.

Beherzt leben

Miki Kashtan

BoD Verlag: 05/2023
230 Seiten Seiten, paperback
Format: 17 x 17 cm

Lieferzeit: 1-3 Werktage - bei Bestellung bis 10 Uhr sofort versandfertig, sonst am nächsten Werktag

2 vorrätig

Ein Wegweiser zur Gewaltfreiheit
von Miki Kashtan

Mit Güte, Scharfsinn und Humor hat Miki Kashtan mit tausenden von Menschen auf fünf Kontinenten geteilt, wie man in jedem Moment in Liebe, Mut und Wahrheit leben kann – im Denken, Sprechen und Handeln. Die Integration dieser drei Kennzeichen von Gewaltfreiheit ins tägliche Leben bringt radikale Veränderungen mit sich: Du beginnst selbst zu wählen, wie du auf das Leben antwortest statt lediglich zu reagieren; Du begnügst dich nicht mehr mit Lösungen, die nur dir oder nur anderen dienen; und du gehst mehr und mehr in Führung, indem du die Verantwortung für das Ganze in jeder Situation übernimmst.

Dieses kleine Buch enthält 200 prägnante, anregende Essenzen ihrer Weisheit. Es ist eine Einladung an Dich, selbst damit anzufangen beherzt zu leben.

Miki Kashtan ist eine bodenständige Visionärin, die sich einsetzt für eine Welt für alle. Sie ist Gründerin der NGL, einer Gemeinschaft für gewaltfreie globale Befreiung, deren Ziel darin besteht, die Gewaltfreiheit durch fortlaufende Live-Wahrheits-Experimente, die sich auf individuelle und kollektive Befreiung konzentrieren, in das Gefüge des menschlichen Lebens zu integrieren.
Ihre letzte englische Buchveröffentlichung ist “The Highest Common Denominator” (Der höchste gemeinsame Nenner); sie schreibt regelmäßig auf ihrem Blog “The Fearless Heart” zu theoretischen, praktischen, politischen und spirituellen Fragen in Bezug auf das Patriarchat, Kapitalismus, Gewaltfreiheit und die Schenkökonomie. Ihre Artikel sind u.a. veröffentlicht in der New York Times, in Tikkun, Waging Nonviolence, Shareable, Peace and Conflict und Self and Society. Sie hat einen Doktortitel in Soziologie der University of California, Berkeley (USA).

Ins Deutsche übersetzt wurde das Buch vom Trio Helene Weynerowski, Sitana Omer und Thomas Stelling:
“Wir haben erlebt, wie froh es uns macht, gemeinsam etwas entstehen zu lassen.”
“Der individuelle Beitrag ist zurückgetreten hinter das Ziel, etwas Gemeinsames zu schaffen.”
“So beglückend, die Kreativität gemeinsamer Sprachschöpfung immer wieder zu erleben.”

Das könnte Ihnen auch gefallen …